A*Spec

Was ist die A*Spec-Gruppe?

Wir sind eine Community für Menschen in Rostock und Umgebung, die sich dem asexuellen und/oder aromantischen Spektrum zugehörig fühlen. Wer selbst im A*Spektrum ist oder vermutet vielleicht im A*Spektrum zu sein, kann zu unseren Treffen kommen. Für die Teilnahme an den Treffen ist keine Vereinsmitgliedschaft beim rat+tat e.V. notwendig. Wer sich über das asexuelle Spektrum informieren möchte, findet dazu Infos auf asex-web.de.

Warum gibt es die A*Gruppe?

A*sexualität/A*romantik ist in unserer Kultur oft unsichtbar. Viele A*sexuelle/A*romantische denken, sie seien die Einzigen, denen es so geht, und fürchten, dass etwas mit ihnen nicht in Ordnung sei. Erfahrungsaustausch mit anderen Asexuellen ist hilfreich, um zu erkennen, dass A*sexualität/A*romantik häufiger ist als vermutet und genauso in Ordnung ist, wie alle anderen sexuellen/romantischen Orientierungen auch.

Deshalb wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir uns mit anderen Menschen des A*Spektrums austauschen können.

Wann finden die Treffen statt?

Üblicherweise am zweiten Mittwoch des Monats um 18 Uhr. Die aktuellen Termine findet ihr auch immer hier auf der Website, falls sich mal etwas ändert oder das Treffen z.B. wegen eines Feiertags ausfällt. Wenn du an die Termine erinnert werden möchtest, gib uns gerne deine E-mail-Adresse. Wir schicken gern ein paar Tage vor dem nächsten Termin eine Erinnerungsmail an alle, die das möchten.

Falls dir der Termin am Mittwochabend generell nicht passt, aber du eigentlich gerne dabei sein möchtest, dann freuen wir uns über eine Rückmeldung dazu – falls viele Leute lieber einen anderen Termin hätten, können wir dann überlegen, wann ein besserer Zeitpunkt wäre.

Wer organisiert das?

Die Treffen wurden von Johanna und Paul ins Leben gerufen. Wir sorgen dafür, dass die Termine auf dieser Website und an anderen Orten angekündigt werden, und sind auch für euch ansprechbar, falls ihr Fragen habt.
Wenn ihr Ideen habt, könnt ihr die auch gerne einbringen, wir bieten euch nur den Rahmen, der von euch mit Inhalten gefüllt werden kann.

Johanna: Ich wurde 1999 geboren und bin asexuell und aromantisch. Zurzeit studiere ich Violine an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Die Gründung der A*Gruppe beruht auf dem Wunsch anderen Menschen die Möglichkeit nach Erfahrungsaustausch und Sicherheit zu bieten. Ich möchte eine Community schaffen, in der wir Aces uns nicht als Außenseiter*innen fühlen müssen und uns mit unseren Erfahrungen gegenseitig unterstützen können.

Was passiert denn bei so einem Treffen?

Primär geht es um das Kennenlernen anderer, den Austausch und das Reden über Themen zum A*Spektrum. Das kann von der Repräsentation in Medien, Büchern und Filmen, über Coming-Out bis hin zu gemeinsamen Projekten alles sein. Jede_r kann gern auch eigene Themen und Interessen mit einbringen. Welche Gesprächsthemen es an einem bestimmten Abend gibt, hängt davon ab, was die anwesenden Leute gerade besprechen wollen. Wir sind immer offen für Vorschläge. Ansonsten kann natürlich auch Essen und Trinken mitgebracht werden (Tee und Wasser gibt es vor Ort). Im Sommer besteht zudem die Möglichkeit im Vereinsgarten zu Grillen.