Der AIDS-Teddy 2019 ist da!

Rechtzeitig zum Welt-AIDS-Tag am 01.12.2019 haben wir für euch schon die AIDS-Teddys 2019.

Die Idee der kleinen Teddys ist in den 1980er Jahren in San Francisco entstanden. Menschen die an HIV und AIDS erkrankten litten unter Ausgrenzung. Als Zeichen der Solidarität bekamen sie von der Stadt einen Teddy geschenkt. Dieser ist ebenfalls Symbol der kalifornischen Flagge. Der Schweizer Hospizleiter Heiko Sobel nahm diese Idee mit nach Europa. Aufgrund von fehlenden Geldern und der drohenden Schließung des Hospiz kam Sobel die Idee, den Teddys gegen eine Spende von 10 Franken ein neues Zuhause zu geben. Die Spendeneinnahmen retteten das Hospiz und die Idee der AIDS-Hilfe-Teddys wurde geboren (vgl. http://www.aids-teddy.com).

Jedes Jahr gibt es einen neuen Teddy zum Knuddeln. Außerdem freuen sich die kleinen Bärchen auch, wenn ihre Bärenfamilie wächst.

Gegen eine Spende von 5€ freuen sich unsere kleinen Teddys ebenfalls auf ein neues Heim.
Für alle von euch, die jetzt erst mit dem Sammeln anfangen: Wir haben auch noch Teddys aus den letzten Jahren, die sich über ein schönes Zuhause freuen.