„Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen.“

Kategorie: Aktuelles
Schlagworte:



Mit diesem Zitat verabschieden wir uns aus diesem turbulenten Jahr 2020 und bedanken uns recht herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit. Es ist viel passiert. Aufgrund der diesjährigen Situation mussten wir viele Alternativen entwickeln, um das Vereinsleben aufrecht zu erhalten.

Dennoch konnten wir neue Kooperationen aufbauen, uns in bestehenden Netzwerken beteiligen, neue Gruppen im Verein gründen und für uns neue Wege der Kommunikation in der digitalen Welt beschreiten.


Außerdem war dies für den rat+tat e.V. ein sehr besonderes Jahr. Wir konnten im März unser 30-jähriges Jubiläum feiern. 30 Jahre in denen viel passiert ist. Als Verein für Homosexuelle fing alles an. Heute ist der rat+tat der Verein für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt. Mittlerweile werden in unserem Regenbogenhaus viele Gruppentreffen angeboten, so zum Beispiel für Menschen des A*Spectrums, für Regenbogenfamilien oder auch für polyamor lebende Menschen. Zu den älteren Gruppen des Vereins gehören die Jahresringe/Kaffeezeit und die Trans*gruppe. Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Landesamt für Gesundheit und Soziales und der Selbsthilfegruppenförderung der Krankenkassen. Mit einer Postkartenserie zu verschiedenen Identitätsbegriffen klären wir in ganz Rostock über Vielfalt auf. Wir konnten in diesem Jahr außerdem die rat+tat Filmreihe im Lichtspieltheater Wundervoll, dank der Unterstützung von Aktion-Mensch, wieder aufnehmen und so Filme mit queerem Inhalt auf die Leinwand bringen. Besonders hervorheben möchten wir auch das Jugendprojekt QueeK (ehemals Spaß mit Flaggen)welches vom LSVD Queer MV e.V. gefördert wird und die Räumlichkeiten des rat+tat nutzt. Mehrmals wöchentlich gibt es kurze Beiträge auf Instagram, in denen die Jugendlichen queere Flaggen vorstellen, Begriffe erklären, Einblicke in Coming-Outs geben und vieles mehr. Ein wichtiges Standbein des Vereins ist das Projekt Que(e)rfeldein. Dank der Unterstützung vom Amt für Jugend, Soziales und Asyl der Hanse- und Universitätsstadt Rostock konnten wir in den letzten Jahren und auch besonders in diesem Jahr eine Beratungsstruktur für queere Jugendliche sichern, sowie Schulungen von Multiplikator:innen durchführen. Ebenso konnten wir durch die Unterstützung die queere Jugendgruppe begleiten sowie die Trans*- und Enby-Jugendgruppe und die Elterngruppe. Auch in diesem Jahr konnten wieder zwei AGH-Stellen in unserem Verein besetzt werden. Unser Dank gilt hier natürlich der Unterstützung der Mitarbeitenden aber auch dem Hanse-Jobcenter Rostock, der Ehrenamtsstiftung MV und allen weiteren Unterstützer:innen des Vereins.


Auch für nächstes Jahr stehen viele wichtige Ereignisse bevor. Für den Februar organisiert die A*Spec-Gruppe eine Awareness-Week mit einem bunten Programm, aus Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und weiteren großartigen Aktionen.
Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit, erholsame Weihnachtstage und einen guten Start in das Jahr 2021.

Ein kleines Weihnachtsgedicht
Es heimelt, es heimelt,
Alle beisammen.
Die Familie* im Kreise,
Musik ist auch an.

Die Melodien tanzen,
Durch Nächte geschwind.
Gemütlichkeit erheitert,
Gemütlichkeit besinnt.

Glockenklang im Fernen,
Im Nahen das Licht.
Überall auf Erden,
Ist es wunderlich.

Düfte im Hause,
Obst den Tisch deckt.
Schokoladenträume,
Alles ist perfekt.

Und so wird es später,
Alle eng beisammen.
Singen ausgelassen fröhlich,
Singen alle zusammen.

Eine Frohe Weihnacht,
Sei jedem gewünscht.
Zusammen mit Familie*,
Zuhause. Besinnt.

P.P. Langner

Herzliche Weihnachtsgrüße

der Vorstand und die Mitarbeitenden