IDAQ* 2022 – Internationaler Tag gegen Queer*feindlichkeit

Kategorie: Aktuelles
Schlagworte:



Am 17. Mai 2022 ist der Internationale Tag gegen Queer*feindlichkeit (IDAQ*). Um Beratungsstrukturen und queeres Leben sowie Kultur vorzustellen, hat der rat+tat e.V. sich in den letzten Monaten Gedanken gemacht, wie dieser Tag gestaltet werden kann. Und hier ist nun das Programm:

Am 17. Mai 2022 sind wir von 14-18 Uhr auf dem Brink. Es gibt Infomaterialien, Mitmachangebote – wie z.B. eine Selbstverortung im Split-Attraction-Model oder auch Spieletische, wo ihr einfach entspannt mit anderen Menschen Gesellschaftsspiele spielen könnt. Mit dabei am 17.Mai sind u.a. Queerfeldein, der CSD Rostock e.V., das Centrum für sexuelle Gesundheit, inteam – Fachberatungsstelle für Familienplanung, das Frauenbildungsnetz, Bunt statt Braun, Lobbi MV und hoffentlich noch weitere 😊 Patrick und Bitchnu begleiten uns durch den Tag. Die beiden werden euch Hintergründe zum Tag erklären, den Vereinen eine Möglichkeit geben sich vorzustellen und natürlich auch unsere Gastredner*innen zu Wort kommen lassen, wie z.B. Wenke Brüdgam (Landesgleichstellungsbeauftragte). 


Im Regenbogenhaus (Leonhardstraße 20) findet um 16 Uhr zudem der Workshop „Bilder unserer Seele – Identität im Austausch und als Fotografie“ mit Yannick-Maria Reimers statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zur besseren Planbarkeit bitten wir vorab aber um eine Anmeldung über den Linktree. Eine Vorstellung des Workshops folgt die Tage. Ihr könnt euch aber schon über das Anmeldeformular alle Details ansehen. 
Um 19 Uhr könnt ihr in der Frieda23 den Film „Als wir tanzten“ sehen. Eintritt für den Film sind 3€. Bitte kümmert euch rechtzeitig um Karten, wir können keine Garantie geben, dass spontan noch Karten verfügbar sein werden. Die Karten könnt ihr beim Li.Wu. erwerben.


Wenn ihr euch noch nicht gut mit queerem Leben und queerer Kultur in Rostock auskennt, dann nehmt an unserer digitalen Schnitzeljagd teil. Dafür solltet ihr euch vorher die App „Actionbound“ kostenfrei herunterladen. Fürs Durchlaufen aller Stationen des Actionsbounds solltet ihr ca. 45-60 Minuten einplanen. Für alle, die teilnehmen gibt es am Ende einen Rabatt für das Essen in der Küche des Friedens.


Weitere Informationen findet ihr auch über den Linktree:
www.linktr.ee/qfe

Wir möchten uns schonmal besonders beim Bundesprogramm Demokratie Leben! und dem LSVD Queer M-V e.V. für die Unterstützung bedanken, ohne die dieser Tag nicht möglich wäre.


Wir freuen uns auf euer Erscheinen 😊