Am 16. September um 17.30 Uhr läd die Lesbengruppe zu einem Stadtspaziergang ein.

Erzählt wird ein Stück Rostocker Stadtgeschichte über „diverse“ Weibsbilder, „aalglatte“ Bars, ein „Wesbennest“, einen „Durchbruch“ über „Klappen“ und Rostocker Historie.

Auf den Spuren der Homosexuellen Bewegung und Rostocker Künstler*innen der letzten 100 Jahre geht es „queer“ durch die Innenstadt.

Treffpunkt ist am KTC an der Brunnenskulptur „7 Schwestern“. Die Teilnahme kostet 3 Euro.

Kontakt per E-Mail